Holzschnitte

In Berlin wurde der Kollwitzplatz benannt nach der Zeichnerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz.
Sie war Verfechterin der Rechte der Arbeiter und zeichnete sie während ihrer Kämpfe gegen unmenschliche Arbeitsbedingungen.
Käthe Kollwitz war gegen Krieg und Kapitalismus.

Der nach ihr benannte Platz ist heute ein Markplatz für Touristen und vermögende Anwohner.
Die Füße der Frauen mit lackierten Fussnägeln und den teuren Schuhen sind Sinnbild für den Wohlstand.

Käthe Kollwitz würde ihren Namen an dieser Stelle bestimmt nicht zur Verfügung stellen, wenn sie noch am Leben wär.

Berlin Kollwitzplatz

In Berlin wurde der Kollwitzplatz benannt nach der Zeichnerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz.
Sie war Verfechterin der Rechte der Arbeiter und zeichnete sie während ihrer Kämpfe gegen unmenschliche Arbeitsbedingungen.
Käthe Kollwitz war gegen Krieg und Kapitalismus.

Der nach ihr benannte Platz ist heute ein Markplatz für Touristen und vermögende Anwohner.
Die Füße der Frauen mit lackierten Fussnägeln und den teuren Schuhen sind Sinnbild für den Wohlstand.

Käthe Kollwitz würde ihren Namen an dieser Stelle bestimmt nicht zur Verfügung stellen, wenn sie noch am Leben wär.

Frau Ferres

Eine Schauspielerin.

Esteban

Portrait aus dem 44seitigem Holzschnittbuch »Männer«, Forschungsarbeit über die Spezies Mann
Achter Druck der Gutenberg-Presse, erschienen sind 40 Exemplare bei der Büchergilde, herausgegeben von Wolfgang Grätz

Frau Klum

Ein ausländische Topmodell.

Mustafa

Aus dem Holzschnittbuch »Männer«

Frau Lemper

Musicaldarstellerin, Chansonette

Martin

Aus dem Holzschnittbuch »Männer«

Frau Schiffer

Ein deutsches Model und Gelegenheitsschauspielerin

Luigi

Aus dem Holzschnittbuch »Männer«

Ein Ort mit viel Heu

sprach Louis de Funès

Ente

Schaf

sagte meine Oma immer zur Menge der Aussteuer

deutsches Sprichwort

meinte Karl-Theodor zu Guttenberg